TAILANDIA & ANDREA

Moechtet ihr eine standesamtliche Trauung in der Toskana? Hier möchte ich euch ein paar Auskünfte bezüglich standesamtlicher Hochzeiten in Italien mitteilen.

Die Zeremonie durch Gesetz darf nur in den Rathäusern oder in von der italienischen Regierung genehmigten Locations stattfinden. Dem Standesamt muss eine Erklärung vorgelegt werden. Das passiert meistens ein oder zwei Tage vor der Hochzeit.

Die Zeremonie besteht aus einer Mischung zwischen traditionellen Gelübde und Lesen der verschiedenen Artikel des italienischen Zivilgesetzbuches. Sie wird durch den Bürgermeister oder Standesbeamten auf Italienisch durchgeführt und ihr habt die Möglichkeit, die Zeremonie mit Lesungen und persönlichen Gelübde zu personalisieren. Zwei Trauzeugen und ein deutschsprachigen Dolmetscher werden benötigt.

Die Leihgebuehr der Gemeinde variiert und es gibt eine groesse Auswahl von Gemeinde in historischen Palazzos und unerwartete Optionen.

Ich kann kaum erwarten, sie euch kennenlernen zu lassen.

Sucht lieber eine freie Traurednerin wie ich, die auch als Dolmetscherin eure standesamtliche Trauung in der Toskana durchfuehren kann.

Auf Instagram findet ihr immer mehr Bilder von wunderbaren Locations und echten Hochzeiten. Meldet euch doch bitte bei mir.

Von der Zeremonie fuer Tailandia & Andrea:

Anche in una cerimonia simbolica, per lo scambio degli anelli abbiamo bisogno di un testimone importante, qualcuno di fidato, emozionato, e motivato. Angelo porgi gli anelli ai tuoi genitori che insieme a me ti ringraziamo per essere qui e partecipare con tanta emozione e impegno a questo giorno speciale.

Ognuno di voi avrà il suo personale ricordo di questa cerimonia simbolica, così intima e intensamente vissuta, che in futuro potrete continuare a condividere, arricchendola di particolari e rinnovate emozioni.

Credits Fiocco Rosso Eventi & Comunicazione, Wild Fox Photography