ALEXANDRA & MILAN

Das war nicht mein erstes Mal mit einem Hund als Ringtraeger aber Max, Alexandra und Milans Hund, deutlich ueber die Konkurrenz triumphiert! Eine Strandhochzeit in Italien Anfang Oktober, in einem so schwierigen von einer Pandemie betroffenen Jahr zu organisieren war bereits allgemeine Zufriedenheit.

Als ich ihn fuer den Ringaustausch nach dem „Ja“-Wort gerufen habe, hat er sich im ersten Augenblick nicht umgedreht – ich denke, er war zu konzentriert, das Meeresrauschen und die frische Meerluft zu geniessen. Nach den zweiten Versuch war er schon da, bei mir, sitzend und bereit fuer seine Aufgabe, der perfekte Trauzeuge zu sein.

Davon abgesehen muss eine Strandhochzeit vor Ort und im Detail geplant werden. Zuletzt vergesst nicht den Plan B. Eine Hochzeit am Strand wird windig und sandig. Das Outfit sowie die Frisur, Dekoration, usw. sollten daher auf die „Outdoor-Bedingungen“ angepasst werden. Die richtige freie Traurednerin fuer eine Strandhochzeit in Italien sollte auch smart, anpassungsfähig, feinfühlig und zielgenau sein.

Auch wenn ihr keinen Hund als Ringtraeger haben werdet, wird euer Umfeld sicherlich einen guten Freund empfehlen, und wenn nicht, findet eure freie Traurednerin bestimmt eine Loesung.

Als Wedding Planner und freie Rednerin kann ich euch viele wunderschoene Locations am Strand in der Toskana und in ganz Italien vorschlagen. Get in touch!

Von der Zeremonie fuer Alexandra & Milan:

„Sie haben daher diesen wunderschönen Strand in Lignano gewählt, um Euch einen unvergesslichen Tag erleben zu lassen – ehrlich gesagt, war es auch die beste Alternative zu Fuerteventura!

Und dafür kann ich Max danken, da Alexandra und Milan jedoch ihren Hund nicht mit nach Spanien nehmen könnten, und gerade in Lignano die letzten Jahre schöne Urlaube mit ihm verbracht haben.“

Credits Framille